SC Uchte von 1911 e.V.

 

Oliver Neumann und Jürgen Lampe sichern das Remis

Uchte/Ronnenberg. Das Team des SC Uchte machte in der Tischtennis-Bezirksliga am vergangenen Doppelspieltag nur bedingt Boden im Abstiegskampf gut. Nach einem überraschenden und glücklichen 8:8 gegen den ersatzgeschwächten Tabellenführer aus Frielingen konnte der Aufsteiger zwei Tage später bei der SG Ronnenberg nicht nachlegen und unterlag unglücklich mit 6:9. Wie schon eine Woche zuvor die Reserve des SC Marklohe trat auch Frielingen in der Uchter Halle nur mit fünf einsatzbereiten Akteuren an, sodass erneut drei Punkte kampflos an den Aufsteiger gingen. Dies reichte den Uchtern aber erneut nicht zum Gesamtsieg, da man über die gesamte Begegnung hinweg einem Ein-Punkte-Rückstand hinterherlaufen musste. Im oberen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, wobei Oliver Neumann den überragenden Gästeakteur Floran Schimetzek an den Rand einer Niederlage brachte, am Ende aber mit 2:3 Sätzen den Kürzeren zog. In der Mitte wurden nur die beiden kampflosen Einzel verbucht. Sowohl Thomas Kirchner als auch Matthias Deterding fanden kein Mittel gegen das sichere Block und Konterspiel von Thorsten Fabritz. Auch im unteren Paarkreuz sprang am Ende nur ein 2:2 heraus, wobei Torben Paradies seine Farben durch ein 3:2 im letzten Einzel im Spiel hielt, bevor Oliver Neumann/Jürgen Lampe durch einen kaum für möglich gehaltenen Sieg gegen das bis dahin ungeschlagene Frielinger Spitzendoppel den 8:8-Endstand sicherstellten.

Im Sonntagsspiel bei der SG Ronnenberg stand das Glück den Uchtern nicht zur Seite. Außer in den Eingangsdoppeln konnte der Aufsteiger in keinem Paarkreuz ein Übergewicht herausspielen und trat folgerichtig die Heimreise mit leeren Händen an. Neumann/Lampe sowie Kirchner/Paradies zeigten sich zu Beginn gut aufgelegt und siegten sicher. Auch Heineking/Deterding hatten nach einer 2:1-Satzführung gute Chancen gegen das Ronnenberger Spitzendoppel, brachten die Partie jedoch nicht nach Hause. Im oberen Paarkreuz zeigten die Südkreisler Licht und Schatten. Während Topspieler Neumann trotz leichter Startschwierigkeiten seine beiden Einzel klar für sich entschied, erwischte Heineking einen rabenschwarzen Tag und musste beide Einzel mit 1:3 abgeben. In der Mitte hieß es 1:3 aus Sicht des SCU: Kirchner gewann mit 3:1 gegen Lennart Schumann, unterlag aber nach einer hochemotionalen Partie mit demselben Ergebnis gegen Kevin Viet. Ganz dicht stand Uchtes Nummer vier Deterding vor seinem ersten Saisonerfolg, als er nach einem Zwischenstand von 2:1 und 10:7 insgesamt sieben Matchbälle gegen Schumann herausspielte, jedoch am Ende keinen zum Sieg nutzte. Im unteren Paarkreuz bot sich das gleiche Bild. Nur Uchtes Routinier Lampe landete einen Überraschungserfolg gegen den starken Oliver Zach, die drei übrigen Partien gingen an die Gastgeber. Somit warten die Uchter weiter auf den ersten doppelten Punktgewinn. Dieser soll nun am kommenden Freitag in eigener Halle im Kellerduell gegen das momentane Schlusslicht aus Klein Heidorn gelingen. jh

1Herren


Ergebnisse

  • Keine Ergebnisse vorhanden.

Nächste Spiele

  • Keine nächsten Spiele vorhanden.